ANFRAGE

Full-Service/IT-Outsourcing

Wahrnehmung von IT-Aufgaben durch externe Partner

IT-Betrieb

Effiziente Betreuung Ihrer IT-Systeme

Service Desk

Sofortige Hilfestellung im Supportfall und Service Management

IT-Beratung & Konzeptentwicklung

Unser wichtigster Grundsatz: Kundenorientiertes Denken

Server

Stabil, effizient, hochverfügbar dazu flexibel und skalierbar um neuen Anforderungen sofort gerecht zu werden

Endgeräte & Benutzer

Verwaltung Ihres gesamten technischen und kaufmännischen Inventars

Netzwerk

Planung, Konfiguration und Überwachung

Infrastruktur

Hochverfügbarkeit, Leistungsfähigkeit, Redundanz und Skalierbarkeit

Kernkompetenz

Das Leistungsangebot für unsere Kunden

Kurzportrait

Hochmotivierte Mitarbeiter und ein leidenschaftliches Team

Qualifikation & Zertifizierung

Top-Qualität ist unser oberstes Ziel

Ansprechpartner

Ein Team, viele Persönlichkeiten – aber immer für Sie da

Offene Stellen

Willkommen im Team – Karriereplanung für Einsteiger

Ausbildung

Mit Begeisterung in den Beruf starten

Kontakt/Anfahrt

Rufnummern und Lageplan

Downloads

Zusatzinformationen und Pressemeldungen

Impressum

Haftungsbeschränkung und Urheberrecht

Datenschutz

IT-Sicherheit schafft Vertrauen

← Zurück zur Übersicht

Netzwerk Management Man findet doch immer wieder Ansatzpunkte, in denen sich Mensch und Technik nicht ganz so unähnlich sind: Je gewissenhafter soziale Kontakte gepflegt werden, seien sie privater oder beruflicher Natur, desto wertvoller und lohnender sind sie. Nicht anders verhält es sich bei den IT-Netzwerken. Auch hier sind positive und gewinnbringende Entwicklungen zu beobachten, sobald sich ein Profi der Sache annimmt – vor allem die Effizienz und die Sicherheit betreffend. Von vielen IT-Entscheidern erkannt, investieren daher so einige Unternehmen seit geraumer Zeit wieder vermehrt in ein professionelles Netzwerk Management, was angesichts der aktuellen Geschehnisse rund um die digitale Revolution und Industrie 4.0 tatsächlich nicht ganz verkehrt sein mag. Von Kerstin Albrecht-Aigner

Dass sich unsere Geschäftswelt in einer massiven Umbruchsphase befindet, ist mittlerweile wohl hinlänglich bekannt. Sicherlich hat auch fast jeder Berufstätige dies schon selbst erfahren: Welcher Arbeitnehmer träumt nicht davon, zeitlich flexibel und ortsunabhängig tätig zu sein, und konnte dies, dank neuer Möglichkeiten, inzwischen realisieren? Welcher Geschäftsführer liebäugelt nicht mit der Automatisierung von Prozessen, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und effizienter zu gestalten? Und wer hat nicht schon vom „Internet der Dinge“ (IoT) gehört, einer Technologie, die physische und virtuelle Gegenstände miteinander vernetzt?

Administratoren kämpfen an vielen Fronten
Doch die Implementierung neuer Technologien ist nicht die einzige Herausforderung, der sich Netzwerk-Administratoren stellen müssen. Oft gestaltet sich allein schon der Basis-Betrieb als nicht ganz unproblematisch: So mangelt es in vielen Fällen an einer notwendigen Netzwerk-Transparenz, da die Pflege entsprechender Dokumentationen nach wie vor als schwierig und zeitraubend angesehen wird. Ferner verlangen zunehmende Größe und Komplexität von Betriebsnetzwerken nach angepassten Fähigkeiten. Und nicht zuletzt bleibt die Netzwerk-Sicherheit oberste Priorität, die zu gewährleisten jedoch immer anspruchsvoller wird.

Dass viele Betriebe ihre Netzwerke bislang tendenziell etwas „stiefmütterlich“ behandelt haben, ergab auch eine Studie, die das Research- und Analyse-Unternehmen Techconsult durchgeführt hat. Dazu wurden im August 2017 insgesamt 200 Firmen ab 250 Mitarbeitern befragt, die einen deutlichen Handlungsbedarf in mehreren Bereichen feststellten: So gaben hier beispielsweise 26 Prozent der Befragten an, dass die Problemanfälligkeit der Netzwerke mittlerweile ein Niveau erreicht habe, welches die Durchführung von Geschäftsprozessen bedrohe. Für 21 Prozent zählte der Wartungsaufwand zu den kritischen Netzwerk-Aspekten, der nicht nur teuer sei, sondern auch viel Personal binde, welches nicht zuletzt für den Aufbau eines Drahtlos-Netzwerks benötigt werde.

Betriebe investieren in Netzwerk-Maßnahmen
Angesichts dieser geschäftskritischen Aspekte gaben, der Techconsult-Umfrage zufolge, 42 Prozent der befragten Unternehmen an, den Anteil des Netzwerk-Budgets am Gesamt-Budget zu erhöhen, nur 6 Prozent wollten ihn verringern. Als Investitionsschwerpunkte wurden hier in erster Linie die Ausfallsicherheit (49 Prozent), die Sicherheit vor Cyber-Attacken (47 Prozent) und der Datenschutz (46 Prozent) genannt. Erst an vierter Stelle befand sich mit 44 Prozent die Erhöhung der Leistung. Weniger relevant war den Betrieben dagegen die Verbesserung der Übersicht (35 Prozent).

Was vermag hier ein Outsourcing zu leisten?
Diese „Top 5“-Maßnahmen im Visier hat ein professionelles Netzwerk Management etwa durch einen externen Dienstleister. So stehen Ausfall-und Datensicherheit auch bei uns, dem NIC-Team, an erster Stelle. Darüber hinaus behalten wir die Leistungsfähigkeit uns anvertrauter Netzwerke sowie die einzelnen Netzwerk-Komponenten genauestens im Blick. Doch wie gehen wir vor? Was können Sie erwarten, wenn Sie uns Ihr Unternehmensnetzwerk anvertrauen? Ganz einfach:

1. Wir analysieren zunächst den IST-Zustand Ihres Netzwerks. Darüber hinaus erstellt unser Berater-Team auf Wunsch ein passendes Konzept, das die zukunftsorientierte Weiterentwicklung Ihres Netzwerks sicherstellt.

2. Wir installieren sämtliche von Ihnen benötigte Netzwerk-Komponenten, vom Router-Anschluss über den Client bis hin zur Firewall, und überwachen deren volle Leistungsfähigkeit über unser lückenloses Monitoring.

3. Wir erfassen sämtliche zu Ihrem Netzwerk gehörenden Komponenten (Hardware und Software) in einer automatisch aktualisierenden Datenbank und übernehmen auf Wunsch alle anfallenden Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben.

4. Wir garantieren dafür, dass Ihre Daten genau dorthin kommen, wo sie hinsollen und behalten dabei die von Ihnen benötigte Leitungskapazität im Blick, egal ob WLAN, LAN, WAN oder VLAN.

5. Wir sorgen für die Skalierbarkeit Ihres Unternehmensnetzwerks für den Fall, dass Sie Ihre Standorte auf nationaler oder sogar internationaler Ebene ausdehnen möchten, Ihre User-Zahl wie auch Ihr Datenvolumen sich erhöhen, Sie weitere Netzwerkdienste und -funktionen benötigen oder Sie gar auf Software-Defined-Networking (SDN) umstellen wollen.

6. Wir installieren die für Ihren Bedarf passende Firewall, die Sie vor Angriffe von außen optimal absichert. Darüber hinaus realisieren wir auf Wunsch sichere Verbindungen per VPN, also über ein virtuelles privates Kommunikationsnetz, das auch den sicheren Zugriff von extern arbeitenden Beschäftigten ermöglicht.

7. Unser Support steht Ihnen bei Problemen und Störungen rund um Ihr Netzwerk zu vereinbarten Servicezeiten zur Verfügung.

Es gibt also 7 gute Gründe dafür, warum Sie uns Ihr Netzwerk Management überlassen sollten. Bedarfs- und serviceorientiert übernehmen wir Ihren Basis-Betrieb – denn Sie wissen ja, je besser die Pflege…

← Zurück zur Übersicht