ANFRAGE

Full-Service/IT-Outsourcing

Wahrnehmung von IT-Aufgaben durch externe Partner

IT-Betrieb

Effiziente Betreuung Ihrer IT-Systeme

Service Desk

Sofortige Hilfestellung im Supportfall und Service Management

IT-Beratung & Konzeptentwicklung

Unser wichtigster Grundsatz: Kundenorientiertes Denken

Server

Stabil, effizient, hochverfügbar dazu flexibel und skalierbar um neuen Anforderungen sofort gerecht zu werden

Endgeräte & Benutzer

Verwaltung Ihres gesamten technischen und kaufmännischen Inventars

Netzwerk

Planung, Konfiguration und Überwachung

Infrastruktur

Hochverfügbarkeit, Leistungsfähigkeit, Redundanz und Skalierbarkeit

Kernkompetenz

Das Leistungsangebot für unsere Kunden

Kurzportrait

Hochmotivierte Mitarbeiter und ein leidenschaftliches Team

Qualifikation & Zertifizierung

Top-Qualität ist unser oberstes Ziel

Ansprechpartner

Ein Team, viele Persönlichkeiten – aber immer für Sie da

Offene Stellen

Willkommen im Team – Karriereplanung für Einsteiger

Ausbildung

Mit Begeisterung in den Beruf starten

Kontakt/Anfahrt

Rufnummern und Lageplan

Downloads

Zusatzinformationen und Pressemeldungen

Impressum

Haftungsbeschränkung und Urheberrecht

Datenschutz

IT-Sicherheit schafft Vertrauen

← Zurück zur Übersicht

Cloud-Computing – Wie kann ich die IT in meinem Unternehmen flexibler gestalten? Wie kann ich schneller auf die sich wandelnden Möglichkeiten im IT-Umfeld reagieren? Wie kann ich meine IT-Kosten unter Kontrolle halten und notfalls reduzieren? – Eine rasche Antwort auf diese Fragen zu finden, stellt für die meisten Betriebe heute kaum noch ein Problem dar: Ein dreifaches hipp, hipp, hurra auf die Cloud. Viel schwieriger sieht es dagegen dabei aus, den passenden Anbieter für die Reise in das Wolkenreich herauszufiltern: Kommen Google, Microsoft oder Amazon meinen Anforderungen am besten nach? Oder ist gar ein „No-Name“-Produkt die bessere Lösung? – In vielen Fällen trifft die Klärung dieser Frage auf die Cloud-Plattform Microsoft Azure zu – vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Warum das so ist, verraten wir in diesem Beitrag. Von Kerstin Albrecht-Aigner

 

„Azur“, „Escher“, „Äscha“ – wie Ärger auf hessisch? – Einzig nicht ganz so viel Spaß macht die Aussprache des Namens der vor zehn Jahren vom US-amerikanischen Softwareentwickler Microsoft auf den Markt gebrachten Cloud. Hierzulande mögen IT-Verantwortliche dafür wohl tatsächlich schon mal den einen oder anderen verständnislosen Blick geerntet haben. Nichtsdestotrotz konnte sich Microsoft Azure – da besonders agil, kostengünstig und ausfallsicher – auch im deutschen Unternehmensumfeld als gefragte Cloud-Computing-Plattform etablieren. Doch was genau steckt hinter Microsoft Azure?

Die höchst flexible Azure-Plattform richtet sich in erster Linie an Unternehmen und Entwickler: Anwender können hier Cloud-Dienste aus den Bereichen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) nutzen. Gleichermaßen verfügbar sind Datenbanken und Speichersysteme. Erklärtes Ziel dabei ist es, Usern eine dynamisch skalierbare Cloud-Infrastruktur bereit zu stellen, die nicht nur schnell und unkompliziert an individuelle Anforderungen und Wünsche anpassbar ist, sondern auch den Betrieb einer eigenen IT-Infrastruktur überflüssig macht. Dank professionell betriebener Rechenzentren, die sich rund um den Globus verteilen, stehen die Dienste mit einer hohen Verfügbarkeit – Microsoft garantiert hier bis zu 99,95 Prozent – überall zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglicht Azure den Einsatz von hybriden Systemen, bei denen nur ein Teil der Infrastruktur in der Cloud betrieben und der Rest auf lokalen Servern realisiert wird.

Die Pluspunkte der Azure-Cloud
Microsoft Azure stellt also eine optimale Mischung aus On-Premise- und Cloud-Lösung dar – ein Aspekt, der gerade bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen ankommt. Doch damit nicht genug – die Plattform bietet seinen Nutzern noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile:

  • Alle Services und Technologien, die in einem Unternehmen implementiert sind, können schnell in Azure integriert werden. So muss auf keine Anwendung verzichtet werden, die sich im laufenden Betrieb bereits bewährt hat. Microsoft Azure lässt sich also exakt so modifizieren, dass es die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Betrieben am besten abdeckt.
  • Azure ist mit fast jeder Programmiersprache, jedem Betriebssystem, jeder Datenbank und jedem Gerät kompatibel. So werden nahezu alle Technologien abgedeckt, die auf dem Markt verfügbar sind. Darüber hinaus ist die Programmiersprache einfach und intuitiv aufgebaut. Dadurch lassen sich Prozesse und Aktivitäten schneller und unternehmensweit integrieren.
  • IT-Sicherheit ist Trumpf – auch bei Microsoft Azure. So bietet die Cloud-Plattform eine Vielzahl von Security-Tools und -Funktionen zum bestmöglichen Schutz von Kundendaten. Dazu zählen Dienste wie etwa Azure Key Vault, um Kennwörter, Schlüssel oder andere geheime Daten zu sichern, oder auch der Identitäts- und Zugriffsverwaltungsdienst Azure Active Directory.
  • Kritische Daten versehentlich gelöscht oder wurden sie gar vorsätzlich beschädigt? – Kein Problem, denn das Microsoft Azure Backup sichert lückenlos eine Kopie aller Unternehmensdaten. Bei Bedarf können diese sofort wiederhergestellt werden. Gleichermaßen kann mit Hilfe der Azure Site Recovery auf die IT-Infrastruktur, etwa bei einem Ausfall, wieder zugegriffen werden.
  • Mit Microsoft Azure lässt sich eine Cloud den individuellen Ansprüchen eines Betriebs entsprechend zusammenstellen. Bezahlt werden muss dabei nur das, was wirklich verbraucht wird. Außerdem können Azure-Umgebungen auch nur zeitweise und damit ressourcenschonend verwendet werden. Durch das stundenweise Preis-Konzept von Microsoft bleiben dabei die Kosten jederzeit kalkulierbar.


Sie überlegen, Microsoft Azure einzuführen, und wollen sich dazu beraten lassen? Kontaktieren Sie uns! Erfahren Sie, welche individuellen Vorteile sich für Ihr Unternehmen ergeben. Gerne übernehmen wir auch die Konfiguration der Systeme und Anwendungen für Sie nach Ihrem Bedarf.

 

← Zurück zur Übersicht