ANFRAGE

Full-Service/IT-Outsourcing

Wahrnehmung von IT-Aufgaben durch externe Partner

IT-Betrieb

Effiziente Betreuung Ihrer IT-Systeme

Service Desk

Sofortige Hilfestellung im Supportfall und Service Management

IT-Beratung & Konzeptentwicklung

Unser wichtigster Grundsatz: Kundenorientiertes Denken

Server

Stabil, effizient, hochverfügbar dazu flexibel und skalierbar um neuen Anforderungen sofort gerecht zu werden

Endgeräte & Benutzer

Verwaltung Ihres gesamten technischen und kaufmännischen Inventars

Netzwerk

Planung, Konfiguration und Überwachung

Infrastruktur

Hochverfügbarkeit, Leistungsfähigkeit, Redundanz und Skalierbarkeit

Kernkompetenz

Das Leistungsangebot für unsere Kunden

Kurzportrait

Hochmotivierte Mitarbeiter und ein leidenschaftliches Team

Qualifikation & Zertifizierung

Top-Qualität ist unser oberstes Ziel

Ansprechpartner

Ein Team, viele Persönlichkeiten – aber immer für Sie da

Offene Stellen

Willkommen im Team – Karriereplanung für Einsteiger

Ausbildung

Mit Begeisterung in den Beruf starten

Kontakt/Anfahrt

Rufnummern und Lageplan

Downloads

Zusatzinformationen und Pressemeldungen

Impressum

Haftungsbeschränkung und Urheberrecht

Datenschutz

IT-Sicherheit schafft Vertrauen

← Zurück zur Übersicht

Landwirtschaft – Jahrtausende altes Wissen gepaart mit der Bereitschaft, neue Technologien zweckdienlich anzuwenden – nicht von ungefähr wird der Agrarwirtschaft eine Vorreiterrolle in Sachen Digitalisierung zugeschrieben. Die „Treiber“ hinter dem Ganzen: Die zahlreichen Unwägbarkeiten im landwirtschaftlichen Alltag wie etwa das Wetter, Schädlinge, die Technik und das Timing. Diese gilt es nicht nur gekonnt in Schach zu halten, sondern besser noch auf möglichst effiziente und nachhaltige Weise zu überlisten. Welche Möglichkeiten sich Landwirten hier unter vielen anderen inzwischen bieten, gibt’s im Folgenden zu lesen. Von Kerstin Albrecht-Aigner

Sprechende Felder: Mir geht‘s gut. Ich bin ausreichend mit Nährstoffen versorgt und brauche keine zusätzliche Düngung. Ich bin jetzt erntereif. – Die Erdbeobachtungssatelliten Sentinel 2A und 2B sammeln nicht nur Daten zur Bodenfeuchte oder zur Blattgröße von Nutzpflanzen. Mittlerweile verknüpfen sie diese durch cloudbasierte Anwendungen mit Informationen zur Topographie oder zum Wetter. Dabei greifen Algorithmen auf Vergleichsdaten vergangener Jahre zurück und liefern so Landwirten verwertbare Daten, um einen besseren Ertrag zu erzielen.

Fliegende Knechte: So gar nicht mehr unbekannte Flugobjekte erobern den Himmel – Fluch oder Segen? Tatsächlich leisten Drohnen in der heutigen smarten Landwirtschaft wertvolle Dienste, beispielsweise um Tiere vor dem Mähen im Feld zu orten, größere Unkrautnester von oben zu entdecken und gezielt zu bekämpfen oder durch Unwetter entstandene Ernteschäden besser zu bestimmen.

Intelligentes Gemüse: Mit einer schonenderen Ernte die Produktqualität erhöhen – lautete das Ziel einer Kooperation zwischen der Uni Saarland und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Der elektronische Kartoffel-Dummy ward geboren: Dieser wird vor der Ernte mit Sensoren bestückt im Feld vergraben, liefert Live-Daten vom Ernteprozess und unterstützt so den Landwirt bei der Einstellung seiner Erntemaschinen.

← Zurück zur Übersicht