ANFRAGE

Full-Service/IT-Outsourcing

Wahrnehmung von IT-Aufgaben durch externe Partner

IT-Betrieb

Effiziente Betreuung Ihrer IT-Systeme

Service Desk

Sofortige Hilfestellung im Supportfall und Service Management

IT-Beratung & Konzeptentwicklung

Unser wichtigster Grundsatz: Kundenorientiertes Denken

Server

Stabil, effizient, hochverfügbar dazu flexibel und skalierbar um neuen Anforderungen sofort gerecht zu werden

Endgeräte & Benutzer

Verwaltung Ihres gesamten technischen und kaufmännischen Inventars

Netzwerk

Planung, Konfiguration und Überwachung

Infrastruktur

Hochverfügbarkeit, Leistungsfähigkeit, Redundanz und Skalierbarkeit

Kernkompetenz

Das Leistungsangebot für unsere Kunden

Kurzportrait

Hochmotivierte Mitarbeiter und ein leidenschaftliches Team

Qualifikation & Zertifizierung

Top-Qualität ist unser oberstes Ziel

Ansprechpartner

Ein Team, viele Persönlichkeiten – aber immer für Sie da

Offene Stellen

Willkommen im Team – Karriereplanung für Einsteiger

Ausbildung

Mit Begeisterung in den Beruf starten

Kontakt/Anfahrt

Rufnummern und Lageplan

Downloads

Zusatzinformationen und Pressemeldungen

Impressum

Haftungsbeschränkung und Urheberrecht

Datenschutz

IT-Sicherheit schafft Vertrauen

← Zurück zur Übersicht

Von Kerstin Albrecht-Aigner

Best of NIC-Meilensteine 2019
– Dezember. Der Jahreswechsel nähert sich mit Riesenschritten. Die Auswirkungen des Weihnachtstrubels sind deutlich zu erkennen: Gestresste Menschenmassen in den Kaufhäusern auf der Suche nach den letzten passenden Geschenken für die Liebsten daheim und volle Weihnachtsmärkte mit Artgenossen, die bei Glühwein, Nürnberger Würstchen und gebrannten Mandeln aus den eher Sixpack-unfreundlichen Vollen schöpfen. Das clevere NIC-Team verhält sich in dieser Zeit gezielt antizyklisch und beschäftigt sich stattdessen lieber mit der hauseigenen Jahresbilanz. Die grundsätzliche Order für diese konstruktive Abschlussbesprechung: Genügend Zeit nehmen, ein warmes Getränk zubereiten und mit der Jahres-Fieberkurve beginnen:

Die NIC-Temperatur-Bilanz 2019 Der versierte Blick auf die NIC-Fieberkurve 2019 verrät, dass dem Team im Verlauf des Jahres doch recht warm geworden ist – und das nicht nur ums Herz. Tatsächlich nahm die unternehmensweite Betriebsamkeit über die Monate hinweg stetig zu, Projekte fanden ihren Anfang oder wurden weiter ausgebaut: So stand im ersten Halbjahr 2019 nicht nur die Einführung der IT-Business Management Plattform Autotask zur Verbesserung der Servicequalität auf dem Programm, sondern auch die Entwicklung einer neuen Unternehmensphilosophie. Ausgangspunkt hier war der japanische Ansatz IKIGAI. Dieser half, die hauseigenen Stärken, Ressourcen und Werte zu ermittelt und in Form eines Leitbilds transparent darzustellen. Ebenfalls optimiert wurde das Recruiting von Fachkräften. Dies fand nicht nur in der Gestaltung einer neuen Online-Karriereseite ihren Niederschlag, sondern auch in der Erweiterung der Mitarbeiterangebote.

Die zweite Jahreshälfte 2019 zeichnete sich durch nochmals deutlich steigende Temperaturen im Hause NIC aus, denn im Oktober war es dann endlich soweit: Der vielfach herbeigesehnte, da von langer Hand vorbereitete Tag der offenen Tür anlässlich des 15jähigen Firmenjubiläums konnte gemeinsam mit vielen Kunden, Interessenten, Lieferanten und Nachbarn gebührend gefeiert werden. Die gute Stimmung an diesem Jubeltag aufgreifend startete das Team – last but not least – in die beiden letzten großen Arbeitsschwerpunkte des Jahres: Diese lagen zum einen in der Einführung von SAP mit dem Fokus, die Abwicklung interner Geschäftsprozesse weiter zu verbessern, zum anderen im Kick-off der Offensive Qualitätsmanagement. Hier konnten in kürzester Zeit bereits die allgemeingültigen Standards um eine eigene Qualitätsmessung ergänzt, ein Servicebarometer implementiert und weitere Aktionen für das kommende Jahr geplant werden.

Das NIC-Wärmehoch zum Jahreswechsel Und was zeigt das NIC-Thermometer in der Weihnachtszeit an? – Besonders hohe Temperaturen, denn in diesen Tagen ist es für das Team eine Herzensangelegenheit, an diejenigen zu denken, denen es nicht so gut geht. Unter dem Motto „Wertvolle Spende statt teurer Geschenke“ unterstützt NIC auch in diesem Jahr wieder den Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Göppingen und damit eine professionelle Hilfe, die bei den Betroffenen ankommt. Hier möchte das Team einen Teil seiner „Wärme“ mit Familien von schwerstkranken Kindern teilen und schöpft selbst daraus neue Kraft und neue Motivation für die Aufgaben, die im kommenden Jahr auf die Mannschaft zukommen werden.

Damit bedankt sich das NIC-Team bei allen für die vielen erwärmenden Momente in 2019, wünscht besinnliche, erholsame Tage und für das neue Jahr Gesundheit, persönlichen und beruflichen Erfolg – schöne Weihnachten!

← Zurück zur Übersicht